Datum/Zeit
Date(s) - 26/11/2021
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
IBZ Bielefeld

Kategorien


We invite you to stand in solidarity with the Baloch community and the activists addressing extreme human rights violations in Balochistan. The Café will be offering a Vegan Biryani event in IBZ Bielefeld to support the Baloch affiliated advocacy groups.

To illustrate the extent of oppression in Balochistan, only between October and November, the Pakistan Army has detained 41 persons in more than 40 military operations and raids and forcibly disappeared them. In the same months, thirteen were killed by the Pakistan Army, nine by the Counter-Terrorism Department, one child by the police and four by the state-backed Death Squads. The bodies of four persons were recovered from different parts of Balochistan whose cause of death was not ascertained. The Pakistani military looted several homes during the operations and badly tortured the people. Nineteen missing persons were recovered from the army dungeons from different areas this month.

There have been several other repressive events committed by the Pakistani military and paramilitary forces against the Baloch activists and their families as well. We would like to raise awareness about the current unacceptable situation and practice solidarity towards the activists in the stolen land. The donations help to further advocacy groups and activists‘ families to cover some of the expenses

Due to the current increase in Covid-19 cases, there will be the only option of taking away, meaning that do not forget to bring a box and to wear the mask.

In solidarity

///

Wir laden euch herzlich ein, sich mit der Baloch Community und den Aktivist*innen zu solidarisieren, die sich gegen die schweren Menschenrechtsverletzungen in Balochistan einsetzen. Café Exil wird im IBZ veganes Biryani anbieten, um die Baloch Community und ihre Verbündeten zu unterstützen.

Um das Ausmaß der Unterdrückung in Balochistan zu verdeutlichen: die pakistanische Armee hat allein zwischen Oktober und November 41 Personen in mehr als 40 Militärinterventionen und Razzien festgenommen und gewaltsam verschleppt. In den selben Monaten wurden 14 Personen von der pakistanischen Armee getötet, neun von der Antiterrorbehörde, ein Kind von der Polizei und vier von den staatlichen Killerkommandos. Aus verschiedenen Teilen Balochistans wurden die Leichen von vier Personen geborgen, deren Todesursache nicht geklärt werden konnte. Das pakistanische Militär hat während der Operationen mehrere Häuser geplündert und Menschen brutal gefoltert. Neunzehn vermisste Personen wurden in diesem Monat in verschiedenen Gebieten aus den Militärkerkern geborgen.

Das pakistanische Militär und die paramilitärischen Kräfte haben noch weitere Repressalien gegen die Baloch Aktivist*innen und ihre Familien verübt. Wir möchten die Aufmerksamkeit auf die derzeitige inakzeptable Situation lenken und stehen in Solidarität mit den Aktivist*innen des geraubten Landes. Die Spenden helfen, die Interessenvertretungen und die Familien der Aktivist*innen zu unterstützen und einen Teil der Kosten zu decken.

Aufgrund der aktuellen Zunahme der Corona-Fälle wird es nur die Möglichkeit geben, das Essen mitzunehmen. Vergesst also nicht eine eigene Box mitzubringen und die Maske zu tragen.

In Solidarität!