Datum/Zeit
Date(s) - 12/10/2019
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Süsterkirche

Kategorien


Ich werde nicht sterben, ohne das befreite Land zu sehen – selbstbewusst und mit klarem Blick spricht die nicaraguanische Autorin Gioconda Belli über die aktuelle politische Situation ihres Heimatlandes und steht dabei dem aktuellen Präsidenten Ortega deutlich kritisch gegenüber.

Die ehemalige Anhängerin der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront will durch ihre Beiträge das Publikum auf dieses hochbrisante Thema aufmerksam machen und die Notwendigkeit des Handelns aufzeigen.

Sie trägt zudem aktuelle und unveröffentlichte Gedichte vor, die sich auf diese Situation beziehen. Das Programm bietet eine besonders spannende Verbindung von Literatur und Politik: die Lesung eigener literarischen Texte wird mit brisanten Berichten und Analysen zur aktuellen Situation in Nicaragua kombiniert. Das Programm bietet Raum für Fragen und zur Diskussion.