Datum/Zeit
Date(s) - 25/04/2019
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Buchladen Eulenspiegel

Kategorien


Transhumanistische Mythologie

Rechte Utopien einer technologischen Erlösung durch künstliche Intelligenz

Buchvorstellung und Diskussion mit Max Franz Johann Schnetker

Unter den neuen Machteliten, die das Silicon Valley hervorgebracht hat, macht neuerdings eine Sorge die Runde, die nichts Geringeres betrifft als die Zukunft der Menschheit: Was, wenn die Erforschung künstlicher Intelligenz am Ende eine künstliche Gottheit hervorbringt, die uns alle vernichtet?

Während die einen vor dem Untergang warnen, prophezeien die anderen, dass uns die göttlichen Maschinen in ein digitales Himmelreich führen werden. Doch bei genauem Hinsehen entpuppt sich die Vision beider Seiten als Mythologie ohne Bezug zur Realität. Trotzdem werden unter dem Deckmantel des Kampfes gegen die digitale Apokalypse autoritäre Politikformen normalisiert, Ausbeutung vorangetrieben und Eugenik salonfähig gemacht.

In „Transhumanistische Mythologie“ wird der Diskurs um superintelligente KI kritisch untersucht. Es zeigt sich, dass er das Potenzial hat, sich zu einer Herrschaftsmythologie des digitalen Zeitalters zu entwickeln.

Zum Buch: https://www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/transhumanistische-mythologie-detail

Veranstaltet von der AG freie Bildung