Datum/Zeit
Date(s) - 20/11/2019
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Fh Bielefeld Hörsaal B2

Kategorien


Referentin: Sonja Brasch (Zeitgeschichtliche Dokumentationsstelle Marburg)

Die Extremismus- bzw. Totalitarismusdoktrin erlebt seit den 1990er Jahren einen neuen Aufschwung. Die Annahme, „Extremismen“ auf der Rechten sowie auf der Linken hätten viele Gemeinsamkeiten und seien nur unterschiedliche Ausformungen eines „extremistischen“ Kerns, wird auch von zahlreichen Fachleuten kritisiert – schließlich fasst sie völlig unterschiedlich strukturierte Weltanschauungen zusammen. Gänzlich ungeachtet ihrer wissenschaftlichen Fragwürdigkeit entfaltet die Extremismusdoktrin auch praktische Wirkung. Das Referat für antifaschistische Arbeit möchte deshalb über die Extremismus- bzw. Totalitarismusdoktrin, über wissenschaftliche Kritik an ihr und über ihre praktische Anwendung durch die bundesdeutschen Behörden informieren.