Datum/Zeit
Date(s) - 22/10/2019
18:00 - 20:00

Kategorien


Infos zum Veranstaltungsort folgen demnächst!

„Die“ extreme Rechte gibt es nicht. Das antidemokratische Spektrum besteht aus einer Vielzahl an
Organisationen und Akteuren, welche auf unterschiedliche Weise mit unterschiedlichen Strategien
und auch Inhalten agieren. Die einen wollen mittels Wahlen in die Parlamente einziehen, andere
mittels Gewalt und Straßenkampf das Parlament abschaffen. Junge Leute politisieren sich über
Musik mit den Nationalsozialismus verherrlichenden Texten, Altnazis erzählen vom angeblich
heldenhaftem Kampf in SS oder Wehrmacht. Einige Organisationen, wie die A.f.D. versuchen die
Gesamtgesellschaft nach rechts zu rücken, andere, wie die neuheidniche Artgemeinschaft, wenden
sich nur an die Szene um diese ideologisch und sozial zu festigen.

Wer wirkungsvoll gegen antidemokratische Strukturen vorgehen will, der muss die lokalen und
regionalen Akeure und deren Unterschiede kennen. Genau hier setzt der Vortrag des Vereins
„Argumente und Kultur gegen rechts“ an. An Hand von Beispielen werden Unterschiede und
Gemeinsamkeiten benannt.