Datum/Zeit
Date(s) - 02/12/2019
17:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Anaconda U2 – 155

Kategorien


In unserer Gesellschaft wird die Menstruation immer noch als unsichtbares Geschehen begriffen,
das in seiner Existenz zwar anerkannt, in der Realität aber doch gerne ignoriert und tabuisiert wird.
In unserem Workshop wollen wir gemeinsam mit euch sowohl die körperliche, als auch die
gesellschaftskritische Ebene durchleuchten. Frauen* können auch heute nicht offen über ihre
Menstruation sprechen und die damit einhergehenden Bedürfnisse spielen im Alltag oft einfach
keine Rolle. Außerdem werden Menschen mit Menstruation immer wieder als „emotional“,
„unrein“ oder „schwach“ abgewertet.
Wir wollen in einem vertrautem Rahmen mit euch einen Erfahrungsaustausch anregen und
Strategien zur Selbstermächtigung entwickeln.
Des Weiteren stellen wir euch die Menstruationstasse vor, welche alternativ zu Tampons und
Binden während der Menstruation genutzt werden kann. Wir reden über Vor- und Nachteile aber
natürlich auch über die Anwendung. Jede* kann nach dem Workshop eine der Tassen mit nehmen
und diese ausprobieren.
Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam menstruieren!

 

Die Veranstaltung ist offen für Frauen*Lesben*Trans*und Inter*Personen. Eine Anmeldung ist
nicht nötig.