Datum/Zeit
Date(s) - 05/11/2018
17:00 - 18:00

Kategorien


Disobedience, Resistance and Collective Punishment – Diskussion über Photo Ausstellungen mit Duygu Yıldız

As the 2-year long state of emergency dominated Turkey, human rights violations, imprisonment of journalists and academics, dismissals of civil servants, arrestment and torture of civilians accused of terrorism links have peaked. However, there has been a proto-state of emergency in eastern and southeastern regions of Turkey under the shadow of tanks and shellings for years.

On an aggrieved and forgotten land, disobedience and the state’s collective punishment; geography full of pain, war, agony and resistance. Some people call there the East, and some call Kurdistan, it is also called ‚homeland‘ by those who forced to flee.

This photo gallery consists of images from Sur, Cizre, Nusaybin, Silopi and Şırnak while military curfews were imposed between late 2015 and mid-2016.
Duygu Yıldız will give her personal experiences an reflections about the photo exhibition

 

Da der zweijährig andauernde Ausnahmezustand die Türkei beherrschte, haben Menschenrechtsverletzungen, Verhaftungen von Journalist*innen und Akademiker*innen, Entlassungen von Beamt*innen, Verhaftungen und Folterungen von Zivilist*innen, die wegen angeblicher terroristischer Verbindungen angeklagt wurden, ihren Höhepunkt erreicht. In den östliuchen und südöstlichen Regionen der Türkei gab es jedoch seit Jahren ein Vorausnahmezustand im Schatten von Panzern und Granaten.

In einem benachteiligten und vergessenen Land, Ungehorsam und staatliche kollektive Bestrafung; geographisch voller Schmerz, Krieg, Qual und Widerstand. Manche Leute nennen diesen Teil des Landes den Osten, andere Kurdistan, von Flüchtenden, die gezwungen waren zu fliehen, auch „Heimat“ genannt.

Diese Photo Galerie besteht aus Bildern von Orten wie Sur, Cizre, Nusaybin, Silopi und Şırnak während zwischen Ende 2015 und Mitte 2016 militärische Ausgangssperren verhängt wurden.
Duygu Yıldız wird ihre persönlichen Erfahrungen und Reflektionen über die Photo Ausstellung präsentieren.

Café Exil,YXK,JXK