Datum/Zeit
Date(s) - 24/01/2020 - 25/01/2020
16:00 - 8:00

Veranstaltungsort
Jahnplatz

Kategorien


Demoaufruf zu Fr 24.01. 16:00

„Die Nacht der Goldenen Kokons“

Es wird Zeit, dass sich die Menschen zu einer Politik bekennen, die die Menschenrechte und die Zukunft bewahrt!

Eine würdige Bleibe für Alle!

Eine wirksame Offensive für ein menschenwürdiges Leben für alle braucht noch viel mehr Menschen, die sich zu den Menschenrechten und zu dringenden umfassenden Maßnahmen gegen den Klimawandel, das Artensterben und den weiteren umfassenden Zerstörungen unserer Lebenswelten bekennen und dafür aktiv werden.

Diese Aktion greift konkret die Aufforderung auf, die Menschen aus den Lagern aus Griechenland in den deutschen Städten aufzunehmen.

Diese Aktion will aber auch mit den in Rettungsdecken gewickelten Menschen als „goldene Kokons“ ein Signal in der Öffentlichkeit setzen, das darauf hinweist, dass ein umfassender Wandel unserer Lebensweise, unseres Selbstverständnisses, unserer Kultur und Infrastruktur notwendig ist.

Diese Aktion soll neben der konkreten Forderung und dem Signal auch als Forum genutzt werden, wo sich die Menschen austauschen: die Aktiven untereinander und die Aktiven mit den Passant*innen.

Bringt warme Sachen, Rettungsdecken(wenn ihr habt, ein paar können geliehen werden), Schlafsäcke, Decken, Isomatten, Zelte, Fahnen, Transparente, Pappen, Grafiken/Cartoons/Veranschaulichungen, Tee/Kaffee, mit.

Freut euch, je nach dem, was das Wetter erlaubt, auf Gespräche spontane Performances, Die-Ins, Sleep-Ins.

……..
Hier dazu ergänzend ein aktueller Aufruf der Seebrücke auf Facebook:

Seebrücke – Schafft sichere Häfen

15 Städte und 8 Bundesländer sind konkret aufnahmebereit, Minderjährige aus Griechenland aufzunehmen!

Wir erleben aus ganz Deutschland eine unfassbar hohe Anteilnahme und Hilfsbereitschaft: uns erreichen fast täglich Nachrichten, dass Städte „Sicherer Häfen“ auch bereit wären, unbegleitete Minderjährige aus überfüllten griechischen Lagern aufzunehmen. Doch der Bund blockiert auch diese Bereitschaft! Das BMI und die CDU/CSU scheinen vollkommen unbeweglich zu sein – sie wollen Schutzsuchenden aus dieser unmenschlichen Lage keinen Ausweg ermöglichen.

Die Lager sind überfüllt, es gibt kaum Infrastruktur und keinen Schutz gegen das eiskalte Winterwetter. Mehr als 40.000 Menschen werden in diesen Lagern festgehalten, darunter auch über 4.000 unbegleitete Minderjährige.

Wir haben Platz für diese Minderjährige! Wir können und wollen helfen, doch CDU/CSU und die SPD lassen sie lieber in Lagern versauern – es scheint, sie lassen sie dort zur Abschreckung leiden. Ihre Nachricht: Versucht nicht nach Europa zu kommen, wenn doch, dann sperren wir euch in Lager oder lassen euch auf dem Mittelmeer sterben!

Wir fordern gemeinsam mit 15 Städten und 8 Bundesländern: Diese Minderjährigen müssen unverzüglich in Deutschland aufgenommen werden! Deutschland muss in Europa voran gehen und seiner humanitären Verantwortung gerecht werden.