Datum/Zeit
Date(s) - 02/10/2020 - 03/10/2020
Ganztägig

Veranstaltungsort
Ostberlin

Kategorien


+++STOPPT DEN FASCHISTISCHEN AUFMARSCH+++

 

Am 03.10.2020 mobilisiert die faschistische Partei „Der 3. Weg“ bundesweit nach Berlin, um ihre 1. Mai Demo nachzuholen und um den Schulterschluss mit Verschwörungstheoretiker_Innen und Reichsbürger_Innen zu suchen.

Nach der Querdenken Demonstration am 29.08.2020 in Berlin, bei dessen Aktion um die 50.000 Menschen anwesend waren, konnten wir feststellen, dass die faschistische Bewegung bewusst in diese Bewegung interveniert und dies auch mit Erfolg. Bei diversen Querdenker Demos stellen Gruppen des „Nationalen Widerstands“ die Ordner, bekannte Faschisten hielten Reden und bei der großen Aktion in Berlin, sind tausende Faschisten und Reichsbürger_Innen offen aufgetreten, haben versucht, den Reichstag zu stürmen, konnten ihre Ideologie den demonstrierenden Verwirrten näher bringen und ihre Kampfgruppen konnten fast ungestört durch die Straßen ziehen und Jagd auf Migrant_Innen und Antifaschist_Innen machen. Wie viele dabei allein am Samstag in Berlin verletzt wurden, ist nicht bekannt, da es keine öffentlichen Zahlen gibt.

Die sogenannten Querdenker, die trotz Hinweise von allen Seiten, nicht hören wollten, dass Faschisten bundesweit auf ihre krude Veranstaltung mobilisierten, üben sich jetzt im Distanzieren und verlegen ihre nächste Veranstaltung nach Konstanz.

Doch der harte Kern in den Kreisen der Corona Leugner_Innen, die Gruppen rund um Attila Hildmann, welcher seinen Kanal nur noch „AH Führernews“ nennt, die Reichsbürgerszene und die faschistischen Organisationen, Parteien und Gruppen aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus mobilisieren weiter für den 03. Oktober. Und wenn uns die vergangenen Monate und Jahre eins gezeigt haben, dann ist es das immer stärker werdende Mobilisierungspotential der Faschisten und wie gut sie vernetzt sind. In Berlin Hohenschönhausen will die faschistische Partei, 3. Weg ihre Großdemo abhalten und das die Querfrontler mehrere Demonstrationen in der Innenstadt angemeldet haben, auf die der 3. Weg spontan umspringen könnte. Aber nach dem vergangenen Wochenende wissen wir alle, was jetzt passieren muss!

Die wenigen Linken, welche am 29.08 gegen diese unheilige Allianz auf die Straßen gegangen sind, wurden von dieser Flut faktisch überrannt. Kaum eine linke Gruppe oder Partei hat früher als 2 Wochen vor der Aktion angefangen, dagegen mobil zu machen, obwohl schon lange im Vorfeld bekannt war, dass Nazis von überall zur Teilnahme aufgerufen haben. Die Aktionen, Demos und Kundgebungen, die tatsächlich stattgefunden haben, waren klein, dezentral und schlecht vernetzt. Es gab keinen ordentlichen Infoticker, in Gefahrensituationen waren kämpfende Antifaschist_Innen oft in der Unterzahl und es gab keine wirkliche Großmobilisierung, nicht mal ein temporäres Bündnis, welches gemeinsam hätte auf die Straße gehen können.

Was wir brauchen, um diese Großaufmärsche zu stoppen, sind Massenmobilisierungen der Arbeiter_Innenklasse, ein breites Bündnis aller linken Organisationen, Parteien und Gruppen und eine überregionale Mobilisierung von Gegenprotest und Widerstand, um diesen Aufmarsch aufhalten zu können. Die Nazis sind europaweit vernetzt und reisen auch gemeinsam an. Was es auf die immer größer werdenden Aufmärsche der Faschisten als Antwort braucht, ist ein harter linker Haken! Und deshalb rufen wir alle Linken Organisationen und Gruppen und alle Organisationen und Gruppen die sich links nennen, dazu auf, gegen diesen Aufmarsch mobil zu machen, damit wir ihn gemeinsam verhindern können. Die Massenaktionen gegen die riesigen Naziaufmärsche vor knapp 10 Jahren in Dresden, haben bewiesen, dass es Massen braucht, um diese Aufmärsche zu verhindern und das dezentrale Aktionen absolut nicht zielführend sind, wenn wir tatsächlich etwas erreichen wollen.  Berlin ruft euch alle! Am 03. Oktober erobern wir uns die Straßen und das Heft des Handelns zurück und gehen gemeinsam den ersten Schritt, unsere Bewegung aus der zersetzenden Sektiererei und der quälenden Defensive herauszuholen! Hoch die internationale Solidarität!

 

Kommt am 2. Oktober zur antifaschistischen Vorabenddemo an der Frankfurter Allee und dann am 03. Oktober alle ab nach Berlin.

 

Infos zu den Veranstaltungen gibt es über folgende Hashtags: #b0310 #b0310info

Bei Instagram unter anderem auf: @bbgegenrechts , @berlingegennazis ,

0310nazis_in_berlin_blockieren

deutschlandistbrandstifter ,  

@revogermany

und 

@antifanordost

Infoticker auf folgender Homepage:

Breite Proteste gegen einen Neonazi-Aufmarsch in Hohenschönhausen

2. Oktober

Antifaschistische Vorabenddemo 18  Uhr am S bhf Frankfurter Allee

 

3. Oktober

Ab 12:30 Uhr den 3. Weg in Ostberlin und die rechte Querfront aus der Innenstadt vertreiben! Checkt für Infos die eingetragenen Seiten, die Lage ist noch nicht abschließend geklärt.