Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 22/05/2019
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Universität Bielefeld X-E0-002

Kategorien


»Capitalism kills Climate! Für ein Ende der Ausbeutung von Mensch und Natur – warum wir uns vom Kapitalismus befreien müssen«  Vortrag von Jutta Ditfurth, Spitzenkandidatin von ÖkoLinX zur Europawahl am 22.5.2019, 19 Uhr, Universität bielefeld, Universitätsstr. 25, Bielefeld, Raum X-E0-002

»Capitalism kills Climate« ist die treffendste Parole der Schüler*innenbewegung Fridays for Future. Wer bestreitet, dass die kapitalistische Produktionsweise Mensch und Natur zerstört, profitiert von der Naturverstörung oder ist extrem ignorant. Seit Jahrzehnten kämpfen wir gegen Atomenergie, für wiedererneuerbare Energien und gegen die Verbrennung fossiler Energien. Irgendein Klima wird es auf der Erde immer geben, wir aber brauchen eines, in dem alle Menschen gesund leben können. Überschwemmungen, Hurrikane und Zyklone, Waldbrände und Dürren werden vor allem das Leben armer Menschen ruinieren. Ökologie war immer ein Teil der sozialen Frage, ob in der Fabrik oder beim Klima.  Die Klimakatastrophe schleppt Kriege und Hungersnöte mit sich. Ob wir sie noch abwenden können, oder ob das Kapital mit seiner profitorientierten, wachstumsbesessenen, zerstörerischen Produktion, mit gekauften Politiker*innen und milliardenschweren Werbekampagnen uns zugrunde gesiegt haben, wissen wir noch nicht. Wir tun alles, um die Zerstörung aufzuhalten. Dafür brauchen wir u.a. den sofortigen Ausstieg aus der Kohle. Dafür brauchen wir Aufklärung und Organisierung von Widerstand. Wir unterstützen z.B. Projekte wie im Hambacher Forst oder Ende Gelände.  Eintritt: Kostenlos