Datum/Zeit
Date(s) - 10/09/2018
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Bielefeld Hbf

Kategorien


Braunkohle Untenlassen – Hambacher Forst erhalten
Demonstration 10. Septemper, 18 Uhr Hbf Bielefeld
Unterstützt die Proteste vor Ort – Hambi bleibt – Aktion Unterholz

Dieses Jahr war der Klimawandel für viele so greifbar, wie lange nicht mehr. Lange Hitzewellen zerstörten die Landwirtschaft und entfachten Waldbrände. Dass auf absehbare Zeit weite Teile der Welt aufgrund der Hitze oder der schlechten Luft unbewohnbar oder unter Wasser stehen werden, ist keine Zukunftsvision sondern passiert heute schon – nur eben im vollen Ausmaß nicht hier. Wir steuern auf eine globale Klimakatastrophe zu und diese kann auch noch(/nur?) global gelöst werden. Umso mehr ist es unsere Verantwortung, hier vor Ort einen Beitrag zur Klimagerechtigkeit zu leisten!

Im Rheinischen Braunkohle-Revier wird seit Jahren nicht nur unprofitable und ineffiziente Braunkohle abgebaut, sondern dort liegt auch die größte CO2-Schleuder Europas und damit einer der schlimmsten Verursacher der Erwärmung der Eroberfläche.
Dieses Jahr geht es in die heiße Phase: RWE und die Landesregierung wollen mit dem größten Polizeieinsatz der letzten Jahrzehnte in NRW den Hambacher Forst räumen und zur Rodung freigeben. Während in Berlin die Kohlekommission tagt, will RWE im Verbund mit der CDU/FDP-Landesregierung Fakten schaffen. Dass damit an der zerstörerischen Braunkohleverstromung festgehalten wird und die Räumung mit einem möglichen Ausstieg aus der Kohle nicht mehr nötig wäre, ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Der Hambacher Forst und die Braunkohle-Proteste wie Ende Gelände sind seit Jahren starke Bezugspunkte linker Politik. Während wir immer mehr in die Ecke gedrängt werden und Feuerwehr-Politik machen müssen, ist dies einer der wenigen Punkte, bei denen wir viel zu gewinnen haben. Wenn die Räumung und die Rodung verhindert werden, müsste der Braunkohle-Abbau über kurz oder lang eingestellt werden. Auch würden wir eines der größten Projekte selbstverwalteter Strukturen in der BRD nicht kampflos dem Staat überlassen. Kohleausstieg ist Handarbeit!

Kommt zur Demo am 10 Sept. um 18 Uhr am Bielefelder Hauptbahnhof, um zusammen für einen sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle und globale Klimagerechtigkeit zu demonstrieren!
Wir freuen uns natürlich außerdem, wenn ihr die Einldung zur Demo oder den angehängten Flyer in euren Netzwerken weiterverbreitet.

Unterstützt die Proteste und die Verteidigung des Hambacher Forstes vor Ort. Informiert euch bei Hambi bleibt und der Aktion Unterholz.

Kommt am Tag X zu dem Abendplenum in Bielefeld!
Infos dazu bei Ende Gelände Bielefeld.

Think Global – Block Local!

Interventionistische Linke Bielefeld | Ende Gelände Bielefeld