Datum/Zeit
Date(s) - 19/11/2019
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
mondo buchhandlung

Kategorien


In dem kürzlich erschienenen Buch „Wir wollten das Leben ändern“ erzählt Anne Beaumanoir lebendig und leidenschaftlich über ihre Kindheit und Jugend in der Bretagne, wo sie Akrobatik bei den Gitanos lernte und die Jugendbewegung miterlebte, bis der Faschismus alles veränderte. Früh entwickelte sie einen Gerechtigkeitssinn, der sie in den Untergrund führte. Sie half Juden bei der Flucht und riskierte ihr Leben. Sie beschreibt Situationen der Angst, und wie sie daran gewachsen ist. Sie wurde Mitglied der Kommunistischen Partei, sagte sich aber wieder los. Sie berichtet vom Ungarn-Aufstand 1956 und von ihren unterstützenden Aktionen. Damit endet dieser nun in der Edition Contra-Bass veröffentlichte erste Band ihrer Erinnerungen 1956.

Gerd Stange ist gemeinsam mit Astrid Schmeda Verleger der Edition Contra-Bass. Er hat Romanistik und Linguistik studiert und lebt heute in Südfrankreich. Er kennt Anne Beaumanoir persönlich und kommt nach Bielefeld, um aus ihren Erinnerungen zu lesen.

*Eintritt frei