Datum/Zeit
Date(s) - 01/06/2021
19:00 - 21:00

Kategorien Keine Kategorien


„Die Natur ist die Probe auf die Dialektik“
Nachdenken mit Friedrich Engels über Dialektik und die ökologische Krise der Gegenwart
(Dr. Eva Bockenheimer, Köln)
Für Marx und Engels war nach eigenen Aussagen die kritische Aneignung der Hegelschen Dialektik für die Entwicklung ihres eigenen Denkens zentral. Ihr Anliegen war, aufzuzeigen, dass das dialektische Denken nichts anderes ist, als die rationale Form, Entwicklungen und Prozesse in ihrem Zusammenhang zu begreifen. Engels‘ Fragment „Dialektik der Natur“ ist eine wichtige Quelle, wenn es darum geht, Marx‘ und Engels‘ Auffassung von Dialektik zu begreifen. In diesem Vortrag wird auf Grundlage dieses Textes eine allgemeine Bestimmung der Dialektik gegeben und erläutert, warum Dialektik und Materialismus für Marx und Engels Hand in Hand gehen. In einem zweiten Teil werden die drei „allgemeinsten Gesetze“ der Dialektik vorgestellt, die man nach Engels aus „der Geschichte der Natur und der menschlichen Gesellschaft“ (MEW 20, S. 348) abstrahieren kann und die auch Gesetze des Denkens sind. Abschließend wird am Beispiel der ökologischen Krise dargestellt, was die dialektische Auffassung der Natur, der Gesellschaft und des Denkens von (Marx und) Engels zu einem Begreifen der Gegenwart beitragen kann.
Der Vortrag richtet sich an alle, die Lust haben, Grundlagen des dialektischen Denkens kennenzulernen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Thema: Die Natur ist die Probe auf die Dialektik – Vortrag mit Dr. Eva Bockenheimer
Uhrzeit: 1.Juni.2021 07:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien
Meeting-ID: 961 3456 7182
Passwort: 825078