Datum/Zeit
Date(s) - 19/05/2019
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Block 1 (GAB-Gelände Hinterbereich)

Kategorien


Über das Aufbrechen von Gewohnheiten und den Aufbruch zu neuen Horizonten liest am Sonntag, den 19. Mai um 15 Uhr die Herforder AutorInnen-Gruppe in den Räumen der Bielefelder Ateliersgemeinschaft „BLOCK 1“. Mit Michael Helm (Kurzgeschichten), Ralf Burnicki (Reisegedichte aus China, Griechenland und dem Iran), Artur Rosenstern (Lyrik und Prosa), Petra Czernitzki (Romanautorin und Lyrikerin), Nicolas Bröggelwirth (Kurzgeschichten) und dem Mulitalent Christine Zeides (liest aus einem „Herbarium“, in welchem sie verschiedene Emotionen getrocknet und aufbewahrt hat). Einen atmosphärischen Auftrieb erfährt die Lesung durch die Räumlichkeit der 1998 gegründeten Ateliersgemeinschaft „Block 1“, die auf rund 500 qm die produktive Heimstätte von elf regionalen KünstlerInnen bildet. „Block 1“-Vorstandsmitglied Lothar Flachmann lädt die Zuhörerschaft vor der Lesung in sein eigenes Atelier und ebenso zu einem Spaziergang quer durch die Halle ein, bei dem die BesucherInnen einen Einblick erhalten in die Vielfalt der Arbeiten von „Block 1“-KünstlerInnen.

Die Zuhörerschaft erwartet ein kreatives und vielseitiges Literatur- und Kunstereignis, das mit seiner Kombination aus Kunst und Literatur selbst als Aufbruch daherkommt, zu weiteren Aufbrüchen anregt und zugleich unterhaltsam ist.

Lesung am Sonntag, den 19. Mai, Beginn: 15.00 Uhr

Ort: Block 1 (GAB-Gelände Hinterbereich), Meisenstraße 65, 33607 Bielefeld

– Eintritt frei (Spende erwünscht).