Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 22/04/2018
11:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Falkendom

Kategorien


Gefangen in der Praxis der erzwungenen Zweiteilung des Geschlechts wollen wir gemeinsam Abstraktions- und Ausdrucksmöglichkeiten der Darstellung von Gender und Sexualität ergründen und verändern.
Wir verstehen uns hier als theaterpraktischen Raum, in dem wir nachdenken, ausprobieren, experimentieren.
Zugleich arbeiten wir performativ als auch klassisch erzählerisch und wollen Stärken und Schwächen der gewählten Ansätze für uns entdecken: Wo sollte ich eine Situation (auf-)brechen, was sind sinnvolle Grenzdarstellungen?
Die Teilnehmer*innen werden ermutigt in der Theaterwerkstatt sowohl körperlich als auch schriftlich assoziativ mitzuarbeiten.
Es werden keinerlei Vorkenntnisse im theaterpraktischen oder inhaltlichen Bereich vorausgesetzt.
Mitbringen:
–          Bequeme Kleidung (Jeans sind z.B. meist hinderlich)
–          Stifte & Papier
–          Experimentierfreude & Neugier
Bitte vorab anmelden unter: workshops.aktionstage2018@autistici.org